Bildnachweis: Kein Hinterland von Presseservice Rathenow

Hallo Provinz!

Moin Moin,

wenn ihr unseren Newsletter / Blog und insbesondere auch unseren Twitter Kanal in letzter Zeit regelmäßig gelesen habt, werdet ihr schon bemerkt haben, dass wir in letzter Zeit viel aus unserer Provinz berichtet haben. Mit Ausnahme eines kleines Ausfluges zum 1. Mai in den Speckgürtel der Provinz, Hamburg, bei dem wir über die Versuche trotz Verbot zu demonstrieren, berichteten. An dieser Stelle solidarische Grüße an alle, die es wagten (und insbesondere jene, die nun mit Repression zu kämpfen haben).

Flensburg also, dass sich gerne »bunt und divers« gibt, was oft wie ein Hohn wirkt. Wo der besetzte Bahnhofswald Anfang des Jahres trotz verschärfter Coronalage durch ein Großaufgebot der Cops geräumt wurde. Hier bezahlten die Investoren noch einige Söldner für die Drecksarbeit, im besetzten Moni übernehmen Faschisten gleich kostenlos die Rolle der Handlanger des Kapitals (supportet die Leute dort). Das neu gebaute Krankenhaus in Flensburg soll keine Schwangerschaftsabbrüche mehr anbieten. Und dann sollte auch noch die Stimme für kritische Gegenöffentlichkeit, die darüber berichtet, das Freie Radio Fratz, von Teilen der Lokalpolitik zensiert werden.
Selbstverständlich kriegen wir diese Struggles in der Kleinstadt auch immer hautnah mit und nutzen dann auch unsere Reichweite, um darüber zu berichten. In den Kampf ums Radio Fratz wurden wir dann allerdings auch direkt hineingezogen – CDU und FDP entdeckten mit ›großer Sorge‹, dass ›verfassungskritische Linksextremisten‹ (lol) wie wir, eine eigene Sendung im Fratz haben. Außerdem wurden von uns übersetzte Bücher vorgelesen. Skandalös.

Nun ging der Angriff dank dem breiten und gut aufgestellten Widerstand des Fratz aber nach hinten los: die Anträge der Lokalpolitik scheiterten kläglich, ihr provinzielles, feudalistisches Medienverständnis wurde zum Gespött. Das Fratz hat sich dabei nie verbogen oder einen Schritt zurück gemacht – und so gratulieren wir recht herzlich und freuen uns auf die nächsten zig Sendungen unseres ›anarchistischen pöbel-punk‹-Formates!

Gewinnen. Das geht also auch mal. Eine komische Erfahrung, die mensch auch erst mal verarbeiten muss. David Graeber schrieb darüber in einem breiterem Kontext, aber einiges davon ist auch im Kleinen hilfreich. Wir freuen uns jedenfalls erst mal darüber, den ein oder anderen Sekt gab es darauf schon und wir bereiten mit klammheimlicher Schadenfreude die nächsten Sendungen vor. pissing CDU/FDP off since 2020.

Nun wünschen wir der Bürgerini Bahnhofswald, die weiterhin gegen den Hotelneubau klagt und uns allen, die gegen die Abschaffung der Schwangerschaftsabbrüche im neuen Krankenhaus kämpfen, viel Erfolg. Alle News dazu findet ihr auch weiterhin immer mal wieder bei uns – aber vorrangig sicher beim Fratz.

Wir wissen also aus eigener Erfahrung auch, wie hilfreich etwas Reichweite und Zuspruch auch von außerhalb sein kann – wenn wir eure Initiativen aus der Provinz supporten können, zum Beispiel in dem wir Flyer von euch mit verschicken, meldet euch bei uns!

 

Für die Anarchie!
eure bm-crew


Unsere Radio-Show (gibt es sonst auch bald vollständig auf Spotify & co):
https://soundcloud.com/black-mojito

p.s.: unser Signal-Channel is back!
https://black-mosquito.org/de/blog/news/neues-01-2021.html