Writings on the Wall – unser neues Buch!


Ahoi,

wie ja sicher einige von euch wissen sind Teile von uns als »bm crew« immer mal wieder in das ein oder andere Übersetzungsprojekt involviert.
Unser nunmehr fünftes Buch wurde nun gerade von Unrast angekündigt. Es wird »Writings on the Wall« heißen und ist quasi der Nachfolger unseres ersten Buches von 2012 »Message in a Bottle«. Ein Sammelband mit Communiqués von CrimethInc. aus den Jahren 2012–2020.
Während im ersten Buch auch noch viele Texte aus der »romantischen« Phase des Kollektives, durch die es berühmt und berüchtigt wurde, waren, beinhaltet das neue Projekt tiefer gehende Essays und Analysen und außerdem eine Zusammenfassung der Berichterstattung über die weltweiten Aufstände 2019.
Es wird außerdem um Klimawandel, unsere eigene Moral, über Punk, Depression und Hoffnung, über Rojava und gefallene Freund*innen, Regierungen und die Guillotine gehen. Die Themen haben sich vom Ladendiebstahl und verliebt-sein also durchaus hin zu meist etwas globaleren Thematiken gewandelt.

message in a bottle
work
from democrazy to freedom
Desert

 

Der angekündigte Erscheinungstermin im März wird aber sicher nach hinten verschoben. Wir hatten hier bei uns im Büro in den letzten 3 Monaten mit einigen krankheitsbedingten Ausfällen zu kämpfen und da ist die Übersetzungsarbeit zu Gunsten von gepackten Paketen »etwas« nach hinten gestellt worden.

Anlässlich der Ankündigung des neuen Buches haben wir uns auch noch mal die älteren Titel im Unrast Programm angeschaut und sind auf diese Worte zu »Work« aus der Konkret gestoßen, die uns bislang entgangen waren. Ein Anlass auch diesen Titel, der letztes Jahr in die zweite Auflage ging, zu bewerben:

»Work richtet sich an junge Aktivistinnen und Aktivisten und bietet ihnen weit mehr als die panisch betroffene Selbstbefragung nach vermeintlichen Privilegien. Crimethinc will wieder über Arbeit reden und darüber, dass erst aus dem Widerstand gegen kapitalistisch organisierte Arbeit so etwas wie Emanzipation denkbar ist.« – Felix Klopotek, konkret 10/2014


Neuigkeiten gibt es auch zu unserem vorletztem Titel »Desert« – den könnt ihr ab sofort nämlich auch kostenlos online unter readdesert.org lesen! Außerdem ist ein Hörbuch in der Mache – es wurde bereits vom Freien Radio Fratz in Flensburg ausgestrahlt und wir bald bei uns bestellbar sein.

So weit die News aus dem Übersetzungskollektiv.
Solidarische Grüße gehen noch raus an die kämpfenden Häuser in Berlin und Indymedia.

Eure bm-crew