Mein Warenkorb ( 0 )
Queer und (Anti-)Kapitalismus

Queer und (Anti-)Kapitalismus

Queer Ultraviolene: A bridged Bash Back! Anthology

Queer Ultraviolence: A bridged Bash Back! Anthology

Die Krise der sozialen Reproduktion. Kritik, Perspektiven, Strategien und Utopien.

7,80 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
SKU
01-015-9783897711266
Reihe: unrast transparent - soziale krise Band: 4
78 Seiten Softcover, trouble everyday collective

Wenn es um ›die Krise‹ geht, ist in der öffentlichen Auseinandersetzung meist nur die Krise von Banken und bankrotten Staaten gemeint. Doch nicht nur die sind in der Krise, wie ein Blick auf die Prekarisierung von Existenzen, Pflegenotstand, Wohnungsnot und ähnlichem zeigt. Um diese Phänomene aus den Widersprüchen zwischen Anforderungen im Bereich der Reproduktion und kapitalistischen Interessen, die an maximalen Profiten orientiert sind, zu beschreiben, haben FeministInnen die These der ›Krise der sozialen Reproduktion‹ entwickelt. Diese betont die Permanenz von Krise.


Drei Zugänge bringen das Thema näher: Ein theoretischer Zugang, der unterschiedliche (marxistische und feministische) Krisenbegriffe bzw. feministische Kritiken an klassischen marxistischen Analysen diskutiert. Zweitens ein historischer Zugang, der beschreibt, wie Reproduktion historisch unterschiedlich organisiert wurde und wird. Drittens werden aktuelle feministische Debatten um Reproduktionsarbeit und Care vorgestellt. Ein Schwerpunkt sind dabei Kämpfe, Utopien und Strategien wie Commons, Streik, Care-Revolution, die sich zum Ziel setzen, Alternativen zur kapitalistischen Organisation zu finden und durchzusetzen, die nicht am Profit, sondern an Bedürfnissen orientiert sind.



Inhaltsverzeichnis als PDF
Vorwort als PDF
Mehr Informationen
Verlag Unrast Verlag
Sprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2014
Erstveröffentlichung 2014
Buchreihe unrast transparent
Wir haben andere Produkte gefunden, die Ihnen gefallen könnten!