Mein Warenkorb ( 0 )
Jonathan Eibisch: Das Langweiligste der Welt? #1

Jonathan Eibisch: Das Langweiligste der Welt? #1

Nachsitzen – Textarbeit! Beiträge zur Erarbeitung und Belebung anarchistischen Denkens

Nachsitzen – Textarbeit! Beiträge zur Erarbeitung und Belebung anarchistischen Denkens

Jonathan Eibisch: Das Langweiligste der Welt? #2

2,00 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
SKU
01-001-127
Eigenwillige Buchbesprechungen #2
Heft, 52 S.

Zwei Besprechungen von neueren anarchistischen Traktaten, in denen ein rebellischer Umgang mit dem apokalyptischen Zustand, in dem wir leben gesucht wird. Eine Darstellung zu einem Schlüsselbegriff der neueren anarchistischen Theorie, der „Präfiguration“. Dann ein historischer Witz, in dem sich ein untertäniger Trottel bei seiner hasserfüllten Darstellung des Anarchismus selbst sabotiert. Und eine ebenfalls feindlich gesinnte, aber halbwegs sachliche Beschäftigung mit dem Anarchismus, an der sich aufzeigen lässt, wie Vorurteile entstehen. Schließlich noch eine Schrift, in der im Zuge der Achtundsechziger-Bewegung, Rebellion als Reformwilligkeit missversteht.

Buchbesprechungen zu
- Anonym (2018): Inhabit - Instruction for autonomy
- Anonymous (2019): Total Liberation
- Alissa Starodub (2020): Lasst es glitzern, lasst es knallen
- Rudolf Emil Martin (1887): Der Anarchismus und seine Träger und Ders. (1919): Die soziale Revolution
- Rudolf Krämer-Badoni (1970): Anarchismus. Geschichte und Gegenwart einer Utopie
- Wilhelm Wolfgang Schütz (1969): Antipolitik. Eine Auseinandersetzung über rivalisierende Gesellschaftsformen
Mehr Informationen
Verfügbarkeit sofort verfügbar
Autor*in Jonathan Eibisch
Verlag Black Mosquito
Erscheinungsjahr 2021
Erstveröffentlichung 2021
Wir haben andere Produkte gefunden, die Ihnen gefallen könnten!