Mein Warenkorb ( 0 )
Marxistische Geschichtslosigkeit. Verdrängung, Unwissenheit und Denunziation

Marxistische Geschichtslosigkeit. Verdrängung, Unwissenheit und Denunziation

bini adamczak : kommunismus

bini adamczak : kommunismus

Sozialismus und Arbeiterbewegung in Deutschland (theorie.org)

12,00 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
SKU
01-015-3896576550
Von den Anfängen bis 1914

Taschenbuch, 2. erweiterte Auflage - 2017, 240 S., Autor: Ralf Hoffrogge

 

Die soziale Frage, welche der klassischen Arbeiterbewegung zugrunde lag, ist heute wieder aktuell. Auch der Sozialismus als Utopie wird neu diskutiert.

Die Geschichte des Sozialismus ist jedoch weder an den Universitäten noch in politischen Debatten ein prominentes Thema. Doch wie kann man über die Zukunft nachdenken, ohne die Vergangenheit zu kennen? Diese Einführung liefert einen historischen Überblick über die sozialistische Arbeiterbewegung vor dem Ersten Weltkrieg. Der Schwerpunkt liegt in Deutschland, aber Fragen von Internationalismus, Kolonialismus und Migration nehmen breiten Raum ein.

Denn Kämpfe um das Soziale waren Kernfrage, aber nie einziges Thema der Arbeiterbewegung. Sie beschäftigte sich schon im 19. Jahrhundert mit Geschlechterverhältnissen, kämpfte gegen rassistische Diskriminierung und Antisemitismus, setzte sich gegen die Kriminalisierung von Homosexualität ein. Diese Breite zeitgenössischer Diskussionen soll in der vorliegenden Einführung neu erschlossen werden.


Es gilt, neu zu untersuchen, wie in der Vergangenheit verschiedene Kämpfe um Emanzipation zusammengeführt wurden – oder auch scheiterten. Denn das Wissen um historische Niederlagen ist besser als ein geschichtsloser Zustand, in der selbst die Idee des Kampfes abwesend ist.



Inhaltsverzeichnis (PDF)
Vorwort (PDF)
Leseprobe (PDF)
Mehr Informationen
Verlag Schmetterling Verlag
Sprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2017
Erstveröffentlichung 2017
Buchreihe theorie.org
Wir haben andere Produkte gefunden, die Ihnen gefallen könnten!