Mein Warenkorb ( 0 )
Peter Gelderloos: How Nonviolence Protects the State

Peter Gelderloos: How Nonviolence Protects the State

Strafe und Gefängnis. Theorie, Kritik, Alternativen. Eine Einführung

16,80 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
SKU
01-006-283
Lieferzeit: 3-6 Werktage
Der Sammelband vereint zum ersten Mal Kritik an Strafe und Gefängnis mit einer Präsentation möglicher Alternativen für ein linkes Publikum.
267 S., kartoniert

Obwohl Strafe ein Kern von Herrschaft ist, weil sie immer Institutionen bedarf, die sie ausführen, und immer bedeutet, dass sich ein Individuum über das andere erhebt, ist die Kritik der Strafe und des Gefängnisses als zentrale Strafinstitution moderner Gesellschaften in linken Kreisen eine Seltenheit. Noch weniger als über Strafe und Gefängnis wird aber über mögliche Alternativen gesprochen, geschweige denn Entsprechendes ausprobiert.
Dieses Einführungswerk soll hier Abhilfe schaffen. Der Sammelband vereint zum ersten Mal Kritik an Strafe und Gefängnis mit einer Präsentation möglicher Alternativen für ein linkes Publikum. Neben Vorstellungen von Straftheorien und kritischer Kriminologie stehen Beiträge über Gefängniskritik, Wortmeldungen aus dem Gefängnis und Gedankenspiele zu seiner Abschaffung. Mit den Konzepten Restorative Justice und Transformative Justice — zu deutsch irgendetwas zwischen «heilende Gerechtigkeit» und «transformierende Unrechtsbewältigung» — werden handfeste Alternativen aufgezeigt. Wissenschaftliche, essayistische und politisch-aktivistische Beiträge ergänzen dabei einander.

Textprobe
Mehr Informationen
Autor*in Rehzi Malzahn
Verlag Schmetterling Verlag
Sprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2018
Erstveröffentlichung 2018
Buchreihe Reihe Black Books
Wir haben andere Produkte gefunden, die Ihnen gefallen könnten!