Mein Warenkorb ( 0 )

Theorie um Tierbefreiung.

2,50 €
(inkl. MwSt.)
Auf Lager
SKU
01-151-020
Poststrukturalismus. Feminismus. Kritische Theorie. Intersektionalität
Broschüre, 92 S.

„Wir verstehen Tierbefreiung als Teil eines tiefgreifenden Emanzipationsprozesses hin zu einer freien und klassenlosen Gesellschaft. Für die Tierbefreiungsbewegung ist es notwendig, eine Kritik der Tierausbeutung zu entwickeln, die einerseits die historische Entwicklung des Herrschaftsverhältnisses zwischen Mensch und Tier und andererseits dessen historisch spezifische Bedeutung in der gegenwärtigen kapitalistischen Gesellschaft erfasst und dadurch die Perspektive auf die zivilisatorische Verwandtschaft der Ausbeutung von Mensch und Tier eröffnet. Erst damit wird diese zur theoretischen Basis für eine revolutionäre Praxis, die eine Gesellschaft zu verwirklichen vermag, in der Tiere nicht mehr verdinglicht, in Wert genommen und für menschliche Zwecke vernutzt werden.“

Diese Auflage ist hingegen der ursprünglichen Auflage von 2012 aus Platzgründen um den Text „Marxismus und die Versklavung der Natur“ von Marco Maurizi gekürzt. Er beschäftigt sich in seinem Aufsatz mit der Frage, ob dem Marxismus die antispeziesistische Kritik notwendig ist und umgekehrt, ob eine erfolgreiche antispeziesistische Bewegung ohne die Marxsche Kapitalismuskritik vorstellbar ist.
Mehr Informationen
Verlag infotisch.noblogs.org
Sprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2019
Erstveröffentlichung 2012
Wir haben andere Produkte gefunden, die Ihnen gefallen könnten!