My Cart ( 0 )
anarchismus queeren. Über Macht und Begehren in queeren und herrschaftskritischen Kontexten

anarchismus queeren. Über Macht und Begehren in queeren und herrschaftskritischen Kontexten

armed papers solibox #3 – Anarchismus, Feminismus, Befreiung

armed papers solibox #3 – Anarchismus, Feminismus, Befreiung

Anarcha-Feminismus. Eine Darstellung.

€0.50
(inkl. MwSt.)
In stock
SKU
01-128-004
Nancy Everchild, Margot Rideau, Beverly Adams und Mary Hastings
Broschüre, 10 S.

Wir fühlen ein großes Bedürfnis, eine anarchafeministische Ideologie zu entwickeln, weil die Verbindung des Anarchismus mit dem Feminismus eine vollkommene Vereinigung von Prinzipien und Idealen wäre. Keine der beiden Lehren würde sich verändern oder gegen die andere verwehren müssen, denn sie entsprechen einander. Beide würden sich durch ihre Integration gegenseitig bereichern.

Da gibt es viel zu lernen, neue Konzepte müssen entwickelt werden, nach denen wir dann auch handeln. Viele Feministinnen suchen nach einem Gerüst, um in diesem die Revolution zu aktualisieren. Der Feminismus alleine beinhaltet für viele Frauen viele Dinge. Allerorts suchen Frauen nach besonderen politischen Ideologien, mit deren Hilfe sie die Verhältnisse angreifen können, die alle Menschen unterdrücken. Aufgrund ihrer Zuneigung zu nicht-hierarchischen Beziehungen, ihrer Vorliebe für Arbeit in kleinen Gruppen und ihrer Fähigkeit, aus der Kraft der Massen einen Nutzen zu ziehen, werden die Feministinnen natürliche Anarchisten genannt. Obwohl dies alles stimmt, ist es an der Zeit, diese Verbindung genauer zu untersuchen. Der Anarchismus kommt ihr am nächsten, da er eine eindeutige Analyse der politischen, ökonomischen und staatlichen Unterdrückung liefert, und er sollte eigentlich aufgrund seines Inhalts den Feminismus mit einschliessen, doch das war bisher nicht der Fall.

Die meisten Anarchisten und Feministinnen sprechen die gleiche Sprache; eine der Aufgaben, die den Anarcha-Feministinnen zukommt, ist, das zu ändern, was im traditionellen anarchistischen Gedankengut dem Feminismus entgegengesetzt ist. Einer der Hauptgründe, warum Anarchismus und Feminismus sich so gut entsprechen, ist, daß beide gesellschaftliche Grundkonzepte sind, die menschlich genug Bewegung und Veränderung fördern, indem sie in ihrer Lehre an die Notwendigkeit der permanenten Revolution erinnern. Die Idee der freien Verbindung, die in beiden Lehren enthalten ist, bietet Frauen und Männern ein Gerüst zur totalen persönlichen, politischen und sozialen Revolution.

Online lesen
More Information
Autor*in Various Authors
Publishing Company anarchistischebibliothek.org
Language German
Erscheinungsjahr 2018
Initial Release 1977
We found other products you might like!