My Cart ( 0 )
Herrschaftsfreie Institutionen. Texte zur Stabilisierung staatsloser, egalitärer Gesellschaften.

Herrschaftsfreie Institutionen. Texte zur Stabilisierung staatsloser, egalitärer Gesellschaften.

Syndikalismus und neue Klassenpolitik. Eine Streitschrift.

Syndikalismus und neue Klassenpolitik. Eine Streitschrift.

Was, Sexismus ir Szenä?! Sexistische Verhaltensweisen in Gruppen

€3.00
(inkl. MwSt.)
Out of stock
SKU
01-048-046
erkennen und bekämpfen
Heft, 36 S.

Lieber Glitzer begann als Zusammenschluss von Menschen, die Sexismus und Mackertum in aktivistischen Gruppen satt hatten. Dass wir mit diesem Anliegen nicht alleine sind, hat sich schnell gezeigt. Doch was können wir MACHEN, um die Macht- und Mackerstrukturen in den uns vertrauten Räumen zu verändern?

Um herauszufinden, welchen Problemen Kollektive in Bezug auf Sexismus begegnen und gemeinsame Handlungsstrategien zu diskutieren, haben wir uns in verschiedenen Workshops mit Aktivist*innen ausgetauscht. Es entstand das Bedürfnis, die diskutierten Probleme und Lösungsansätze festzuhalten – daraus ist die Broschüre entstanden. Die Broschüre ist somit nicht das Resultat einer Literaturrecherche, sondern eine Sammlung von real erlebten Problemen und Lösungsansätzen von politischen Ak tivist*innen. Diese werden ergänzt von grundsätzlichen Fragen zur eigenen Gruppenkultur, die für die Reflexionen im Kollektiv hilfreich sein können.

Die Tipps sind keine Anleitung, der blind gefolgt werden soll, sondern vielmehr ein Baukasten für mögliche Reaktionsweisen. Manche Tipps sind angriffiger als andere und es muss je nach Situation und abhängig von den involvierten Personen abgeschätzt werden, wann welche Reaktionsweise hilfreich sein kann oder eben auch nicht. Schliesslich soll es darum gehen, die Gruppe zu stärken und nicht, andere Menschen vor den Kopf zu stossen oder Spaltungen innerhalb der Gruppe zu erzeugen.

Und dennoch: Frau* muss nicht immer nett sein!

Im besten Fall können wir mit der vorliegenden Broschüre etwas zur Ermächtigung der einzelnen Mitglieder und der Gruppe als Ganzes beitragen. Und obwohl wir die Handlungsstrategien im Hinblick auf Sexismus entwickelt haben, kann (und muss) damit auch anderen Machtstrukturen – wie z.B. Rassismus – entgegengewirkt werden. Lass dich inspirieren, entwickle weiter und diskutiere. Denn es reicht nicht, sich nur auf eine Gruppenkultur zu einigen. Eine Gruppenkultur muss gelebt werden.

Diese Broschüre ist ein gemeinsames Projekt, das in den letzten zwei Jahren entstand – Danke an alle, die daran mitgewirkt haben! Unser grosser Dank geht insbesondere an Jasna für die Illustrationen und das Layout.

Download als PDF
More Information
Autor*in Various Authors
Language German
We found other products you might like!